Villa Jähn Gartenblog - Ländliche Entschleunigung: Die schönen Seiten des Landlebens - Villa Jähn
Hochwertige Produkte
Ab 99 € Versandkostenfrei
Schneller Versand
Fachgeschäft in Dresden

Ländliche Entschleunigung: Die schönen Seiten des Landlebens

  • Geschrieben am
  • Durch Villa Jähn
  • 0
Ländliche Entschleunigung: Die schönen Seiten des Landlebens

Früher war es der große Traum vom Erfolgsleben in der Stadt. Heute ist daraus die Träumerei von einem glücklichen Leben auf dem Land geworden. Stress, Druck und Hektik: laut Weltgesundheitsorganisation die mit gefährlichsten Entwicklungen der Neuzeit. Entschleunigung hat sich in der Schnelllebigkeit des 21. Jahrhunderts zu einem Schlagwort entwickelt. In der Stadt? Undenkbar. Entschleunigung finden moderne Menschen in der Idylle des Landes.

Weniger Menschen, weniger Stress


Das Stadtleben fördert psychische Erkrankungen, so lauten die Ergebnisse von unterschiedlichen Studien aus dem den vergangenen Jahrzehnt. Unter Angsterkrankungen und Depressionen sollen Städter sogar um 40 Prozent häufiger leiden als Landbewohner. Die alltägliche Überwachung von Stadt- und Landmenschen ist ein Langzeitstudienprojekt des Mannheimer Zentralinstituts für seelische Gesundheit. Untersucht werden die Auswirkungen von Lärm, urbaner Enge und Luft- sowie Lichtverschmutzung anhand von aufwändigen Datenerhebungen mittels Sensoren und anderen Spezialgeräten. Die Ergebnisse: Die Gefahrensensoren im limbischen System des menschlichen Gehirns befinden sich umgeben von städtischen Menschenmassen und Lärm in ständiger Alarmbereitschaft. Stadtmenschen stehen deshalb unter Dauerstress. In der ländlichen Ruhe bleibt einem dieser Zustand erspart. Auch der Druck steigt, je mehr Menschen im selben Einzugsgebiet leben. Bei der geringeren Bevölkerungsdichte des Landes bleibt der Druck des modernen Jahrhunderts dagegen auf eher geringem Niveau.

Endlich Luft zum Atmen


Landmenschen atmen frische Luft und fördern damit ihr Wohlbefinden, so belegen zahlreiche Studien. Genauso erholsam wie die Luft zum Atmen bleibt auf dem Land die wohltuende Stille. Vogelgezwitscher statt Autolärm und Bachgeplätscher statt Flughafensurren: Erholungsmomente warten in ländlicher Ruhe allerorts. Anders als in der hektischen Stadt gibt es auf dem ruhigen Land durch Geräusche und andere Vorkommnisse nur wenig Ablenkung. Landmenschen fällt die Konzentration auf die eigene Person deshalb leichter. In einer Konsequenz dazu kennen sie die eigene Person besser und finden eher zu sich selbst. Wer besser weiß, was ihn glücklich macht, lebt ein glücklicheres Leben. Apropos Glücksmomente: Bewegung unter freiem Himmel schüttet nachweislich Glückshormone aus. Freiheits- und Glücksgefühle beim Laufen, Wandern und Fahrradfahren durch nahezu grenzenlose Natur warten in der frischen Luft ländlicher Umgebung nahezu überall. Sporterfahrungen in der städtischen Welt haben dagegen oft den faden Beigeschmack von Parkbegrenzungen, engen Fitnessstudios oder Fitnessstress. Genauso wichtig für das ländliche Glück: die Ursprünglichkeit. Je mehr Grünflächen den Menschen umgeben, desto unbeschwerter bleibt Studien zufolge seine Stimmung. Frische Luft, ursprüngliche Natur, Platz und Ich-Zeit: Alles davon macht die erholsame Entschleunigung ländlicher Idylle aus.

Zusammenhalt statt Anonymität


Gerade weil das Land Entschleunigung verspricht, bleibt die Verkehrs- und Einkaufssituation in besonders abgelegenen Gemeinden ein Problem. Experten sehen die eigene Mobilität als zwingende Voraussetzung, um die schönen Seiten des Landlebens genießen zu können. Ganz richtig liegen sie damit nicht immer: Anders als in der Großstadt kennt man sich auf dem Land nämlich gegenseitig. Ländliche Gemeinden sind oft eingeschworene Gemeinschaften, die einander in jeder Situation unter die Arme greifen. Zusammenhalt statt städtischer Anonymität: Ein wohltuendes Supportsystem macht das Landleben aus. Von dieser Seite ländlicher Idylle profitieren speziell Alleinstehende und Senioren, die sich in den anonymen Menschenmassen großstädtischer Wohnanlagen leicht verloren und vereinsamt fühlen. Ging es beim Traum vom Stadtleben vor Jahren noch vorwiegend um Erfolgserlebnisse, bleibt der moderne Traum vom Landleben wesentlich bescheidener und konzentriert sich auf das Wesentliche: nämlich auf das Glück.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »