GARTENBLOG - Vogelfreunde: Nistkästen optimal anbringen - Villa Jähn • Landhaus Shop
Schnelle Lieferung
Ab 99 € Versandkostenfrei
Schönes im Landaus-Stil
(0351) 89 96 48 54

Vogelfreunde: Nistkästen optimal anbringen

  • Geschrieben am
  • Durch Villa Jähn
  • Geposted in Landhausgarten
  • 0
Vogelfreunde: Nistkästen optimal anbringen

Vögel entdecken stets weniger Möglichkeiten zum artgerechten Nisten: Intensive Forst- bzw. Agrarwirtschaft und künstliche Parkanlagen schränken Lebensräume dramatisch ein.

Liebhaber einer vielfältigen Vogelwelt hängen deswegen spezielle Nistkästen im Garten oder am Haus auf. Schöne und hilfreiche Nistkästen von Villa Jähn als qualitätsbewusstem Unternehmen bieten zahlreichen Vogelarten ideale Bedingungen.


Nistkästen helfen Vögeln nach langen und kalten Wintern und ihren anstrengenden Flügen aus südlichen Ländern: Nistplätze verknappen sich jährlich -- mehr und mehr sanierte Häuser ohne Lücken bzw. Löcher in Mauern und Dächern bieten keine Brutplätze, Nisthöhlen finden sich nur noch in Obstbäumen. Nistkästen lösen diese Problematik mit geringem Aufwand und belohnen den Menschen mit der Gegenwart singender und insektenjagender Vögel.


Verteilung von Nistkästen

Viele diverse Vogelarten leben gerne bei Nistkästen mit verschieden großen Zugangslöchern. Großzügige Abstände der Kästen von mindestens zehn Metern geben den Tieren dann freie Flugschneisen.


Modelle von Nistkästen

Der Fachhandel bietet zahlreiche Nistkästen aus Holz sowie Holz- oder Bimsbeton -- Kunststoff und Metall hingegen halten keine Wärme und lüften sich schlecht. Darüber hinaus empfehlen arteigene Präferenzen dem Vogelfreund individuelle Kastenmodelle. Beispielsweise nisten viele Meisenarten ebenso wie zahllose Feldsperlinge in Standardkästen von knapp 30 Litern mit kleiner Öffnung (drei Zentimeter im Durchmesser). Dasselbe Modell mit einem 35-Millimeter-Loch nutzen Haussperling sowie Kleiber und Gartenrotschwanz gerne.

Hausrotschwänze hingegen nehmen lieber knappe 20 Liter Kastenvolumen mit einer halboffenen Kastenseite. Diese Halbhöhle mögen auch Grauschnäpper und Bachstelzen. Zu weiteren Modellen zählen Baumläuferhöhlen sowie Schleiereulen- und Mauersegler-Kästen. Lehmbauten schließlich ziehen Schwalben besonders stark an.

Zaunkönige nehmen gerne eine vorbereitete Nisthöhle an, die allerdings das Wohlgefallen des Weibchens gewinnen muss. Dazu lässt sich mit einigen flexiblen Weideruten und Draht sowie Heu eine kleine gefütterte Kugel bauen. An einer langen Kordel aufgehängt schützt diese Nistsphäre gut gegen Räuber.


Positionen von Nistkästen

Wegen langer Gewöhnungsphasen hängen Nistkästen am besten schon vor März an idealen Orten: Schwalbennester und Halbhöhlen gehören an Hauswände, was Marder und Katzen ärgert. Höhlenbrüter, wie Meisen, bevorzugen zwei oder drei Meter hoch montierte Kästen an Baumstämmen.

Windabgewandte Einfluglöcher, meist gen Südosten, vermeiden Turbulenz und Regen im Nistplatz, ebenso wie leicht nach unten weisende Löcher. Schattiges Blattwerk hält das Kasteninnere kühl unter der Mittagssonne.


Schutz vor Räubern und Rücksichtslosigkeit: Versetzen von Nistkästen

Nesträuber sowie zudringliche Spaziergänger und lärmende Kinder stören Elterntiere und Brut erheblich. In schlimmeren Fällen leiden die Jungtiere oder aber Elternteile verlassen den Nistplatz permanent. Dagegen hilft meterweises Kastenversetzen, wonach die Vogeleltern meist zurück zum Kasten kommen.


Reinigen von Nistkästen

Optimale Kastenpositionen erlauben Ihnen das bequeme Reinigen im Herbst. Danach nutzen Vögel die Kästen zum Schlafen in kalten Monaten. Bei der Reinigung entfernen Sie speziell Parasiten, die Haut- und Federteile fressen (Federlinge) -- Handschuhe empfohlen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »