Landhausgarten Magazin - Eine echte Heilpflanze: Die Brennnessel - Villa Jähn | Landhaus Shop
Schnelle Lieferung
Ab 99 € Versandkostenfrei
Hochwertige Produkte
Persönliche Beratung

Eine echte Heilpflanze: Die Brennnessel

  • Geschrieben am
  • Durch Villa Jähn
  • Geposted in Landhausgarten
  • 0
Eine echte Heilpflanze: Die Brennnessel

Die Brennnessel muss immer wieder um ihren guten Ruf kämpfen. Die meisten Menschen verbinden mit ihr nämlich zumeist Hautrötungen und weitere unangenehme Erlebnisse. Dabei ist die Brennnessel eigentlich sehr wertvoll und kann nicht nur als Nahrungsmittel genutzt werden. Auch ihre heilende Wirkung ist bekannt und die Brennnessel kann viele Schmerzen lindern. Wer sich hier über die einzelnen Bereiche informieren möchte, der wird im Internet viele nützliche Tipps und Tricks zur Verwendung der Brennnessel finden.

Viele Anwendungsgebiete

Die Brennnessel macht auf vielen Anwendungsgebieten eine gute Figur. Arthritis, Arthrose oder Prostatabeschwerden sind dabei nur wenige Beispiele. So kann sie selbst bei entzündlichen Darmerkrankungen ihre besondere Wirkung entfalten und selbst bei Haarausfall wissen in erster Linie Männer ihre Kraft zu schätzen. Die Pflanzen des heimischen Gartens werden durch die Nährstoffe der Brennnessel ebenfalls versorgt. So kann man eine sogenannte Brennnesseljauche herstellen und damit die Pflanzen düngen. Dafür werden die Brennnesseln einfach für einige Tage in Wasser eingelegt.

Mit der Zeit entwickelt sich zwar ein unangenehmer Geruch, doch die Wirkung dieser Brennnesseljauche sollte nicht unterschätzt werden. Die Pflanzen lieben diesen natürlichen Dünger und kostenlos ist er auch noch. So sorgt die Brennnessel für ein sattes Grün im heimischen Garten und viele Gartenliebhaber wollen auf diese Dienste nicht mehr verzichten. Zudem kann die Brennnessel auf eine ganze Reihe von Vitalstoffen verweisen.

So eignet sie sich auch für den Menschen hervorragend als Lebensmittel und ergibt beispielsweise einen aromatischen Salat. Der Geschmack der Brennnessel ist durchaus intensiv und so wird sie auch bei echten Gourmets geschätzt. Die Brennnessel kann also viele wichtige Aufgaben erfüllen, doch zumeist sind diese gar nicht bekannt. Wer es erst einmal ausprobiert hat und der Brennnessel eine faire Chance gibt, der wird seine Meinung ganz schnell ändern. Die Brennnessel ist eigentlich überall zu finden und fühlt sich gerade in Naturgärten besonders wohl. So kann man die Brennnessel immer wieder ernten und darf sich auf eine leckere Zutat für viele verschiedene Speisen freuen.

Schon lange ein Heilmittel

Bereits vor Jahrhunderten haben die Menschen die heilende Wirkung der Brennnessel erkannt. So gehört sie schon lange zu den Heilkräutern und konnte die Menschen in schlechten Zeiten sogar vor dem Hungertod bewahren. Der schlechte Ruf der Brennnessel ist also völlig unbegründet und die Pflanze sollte eher durch ihre nützlichen Seiten für Begeisterung sorgen. Noch immer gehen viele Gärtner allerdings gegen die Brennnesseln vor und wollen diese aus dem Garten vertreiben. Warum eigentlich?

Die Brennnessel hat fast nur positive Eigenschaften und kann ganz ohne Chemikalien zur Gesunderhaltung der Menschen beitragen. Diese Geschenk der Natur sollte man eigentlich nutzen und nicht mit allen Mitteln bekämpfen. Die Kamille ist im Gegenzug sehr beliebt, obwohl die Heilkraft der Brennnessel deutlich höher einzustufen ist. Auch die Ringelblume oder der Löwenzahn können hier nicht mithalten. Selbst Erschöpfung und Müdigkeit lassen sich mit einem leckeren Brennnesselsalat bekämpfen.

Der Brennnesselsaft kann gegen Gelbsucht verwendet werden und auch Leber und Galle werden durch die Brennnessel gepflegt. Wer unter stetigen Verdauungsbeschwerden leidet, der kann ebenfalls auf die Dienste der Brennnessel zurückgreifen. Sogar bei Problemen mit der Bauchspeicheldrüse kann die Brennnessel wahre Wunder bewirken. Als Gesichtswasser sollte man übrigens Brennnesseltee verwenden. Dieser lindert die Beschwerden bei Allergien und auch das Hautbild verbessert sich. So haben Pickel keine Chance mehr. Die Brennnessel gehört also in jeden Garten und man sollte ihre Kraft nutzen.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »